Regenerative Gemeinschaften: Hands On –  Transformation begleiten

Vision

Für das Jahr 2030 stellen wir uns Nachbarschaften als überwiegend zirkuläre und regenerative Ökosysteme vor, die Sozialkapital und innovative Infrastruktur schaffen, die Integration und das lebenslange Lernen fördern. Wir vertrauen auf soziale und technologische Innovationskraft.

Auftrag

Wir bauen digital vernetzte Entwicklungszentren – incubators –  als Gemeinschaften auf, die pro-soziales Verhalten und Transformationsbereitschaft fördern. Mit einer Komplementärwährung als Anreizsysten, setzen wir den Reichtum an sozialem Kapital frei, der dann zu einem Indikator für die Reife einer sinnvollen Transformation von Gemeinschaften werden kann.

Das Vorhaben wurde durch unsere Präsentation auf dem SDG Festival of Action im Mai 2019 in Bonn inspiriert und begonnen.

Projektbeschreibung

Wir fahren fort, mit und für Menschen aller Altersgruppen, Hautfarben, Geschlechter und Hintergründe in unserer lokalen Gemeinde Berlin einen Prototyp zu entwickeln, um einen Vermittlungs- und Inkubationsprozess rund um das Thema ERNÄHRUNG und ABFALL aufzubauen (einschließlich Migranten und Flüchtlinge, die verschiedene Verbindungen, z.B. nach Tunesien, Syrien, Indien und Brasilien, ermöglichen, um Satelliten dieser Idee zu errichten).

Zu Beginn des Prozesses in den Schulen engagieren sich junge Menschen vor Ort mit Eltern und Gleichaltrigen, um auf lokaler Ebene einen Prototyp für den Übergang in der Gesellschaft zu schaffen und alltägliche Herausforderungen wie die Lebensmittelversorgung und die Abfallentsorgung in den Schulen anzugehen. Wir schaffen Raum für Kreativität und erleichtern die Entwicklung von Jugendunternehmertum auf der Grundlage von Schülerfirmen und schulen die Teilnehmer in der Erforschung grundlegender menschlicher Werte.

Als Pilotprojekt zur Erprobung des Trainingsformats veranstalteten wir einen Pre-Summit zum Entrepreneurship Summit in Berlin im Oktober 2019, im Geiste der Jugendkonferenz in New York vom 20.-22. September 2019.

Das Lernen findet hauptsächlich in informellen und nicht-formalen Umgebungen als “Straßenerziehung” statt, so dass die Teilnehmer ermutigt werden, zu Multiplikatoren und Veränderungsakteuren einer altruistischen Denkweise zu werden. Wir arbeiten mit Schulen, Unternehmen und Behörden zusammen, um eine Bildungslandschaft zu schaffen und Prozesse für eine zirkuläre und regenerative Wirtschaft mit einer ergänzenden Krypto-Währung als tragfähiges Finanzierungsmodell zu entwerfen.

Prototypische Wirkungsreise

Innovation und ICT

Innovation und ICT

Vernetztes Denk- und Wertinstrument

Gamifizierung

Eine Hauptkompetenz im Umgang mit der Komplexität von Transformations- und Kreislaufprozessen ist das Verständnis systemischer Aspekte (Interconnected Thinking). Mit den Umweltcomputer-Simulationsspielen ecopolicy® und hectarium werden wir einen spielerischen Zugang zu Erlebnisdynamiken und Rückkopplungsmechanismen in komplexen Systemen integrieren. Der spielerische Ansatz ermöglicht einen emotionalen und faktenbasierten, effektiven Mitlern- und Befähigungsprozess.

Mit ecopolicy® werden Spieler aller Altersgruppen in der Herrschaft eines Präsidenten eines fiktiven Landes interaktiv entdecken, wie man sich entscheidet und wie man Investitionen und Aktivitäten ausbalanciert, um Nachhaltigkeit und zukunftssichere Entwicklungen zu erreichen. Auf der Grundlage dieser neuen Kompetenz werden sie eigene und neue Simulationswerkzeuge nutzen, um ihr Wissen an ihre individuelle Situation in einer Schule, in einer Gemeinde, in einer Region oder einer Stadt anzupassen. Eine neue Online-Version des Spiels und zusätzliche ICT-Werkzeuge werden die kooperative Entwicklung und interaktive Arbeit von Gemeinschaften ermöglichen und permanent anpassbare Online-Simulations- und Entscheidungshilfen liefern.

Hectarium ist ein 2D-Handyspielprojekt, bei dem Sie die Mission erhalten, zu überleben und Ihren Nahrungsmittelkonsum zu verbessern, indem Sie von genau Ihrem Anteil an der weltweiten Anbaufläche leben. Alle Statistiken und Bauerngeschichten, aus denen sich das Spiel zusammensetzt, basieren auf validierten Forschungsergebnissen, Begegnungen im realen Leben und Feedback auf dem Feld. Wenn es Ihnen gelingt, Ihre Treibhausgasemissionen und Ihren Wasserverbrauch zu reduzieren, werden Sie am Ende jeder Saison mit einer Erhöhung Ihrer wöchentlichen Geldzuwendung belohnt.

Werteinstrument

Wir haben ein Wertinstrument (WI) entwickelt, eine komplementäre Krypto-Währung plus UI, um skalierbare, effiziente und hochwirksame dezentrale Lösungen für soziale Innovationen durch die Nutzung der Distributed Ledger Technology (DLTs) zu ermöglichen.

Unser Hauptziel ist es, das Produkt in Zusammenarbeit mit dem Benutzer zu entwickeln und so die Gemeinschaften zu befähigen, finanzielle Eingliederung und wirtschaftliche Möglichkeiten zur Erhöhung des Sozialkapitals zu ermöglichen. Wir wollen lernen und erfahren, wie man ein faires und kooperatives Management der wirtschaftlichen Mittel schafft, das niemanden zurücklässt. Wir zeigen, wie neue zirkuläre/regenerative Geschäftsmodelle in einer realen Umgebung aussehen können und wie Privatsphäre und Sicherheit auf sinnvolle Weise für eine Gemeinschaft neu geschaffen werden können.

Wir reflektieren mit den Menschen, wie diese Software sie dazu bringt, anders über alternative Währungen, wirtschaftlichen Wert und z.B. die Unternehmensführung nachzudenken.

Als kostenloses Simulationswerkzeug kann es dazu verwendet werden, jedem zu ermöglichen, eine Wirtschaft zu simulieren.

„Innovation und ICT“ weiterlesen

WOOP!E Ansatz

Unterstützt durch neurowissenschaftliche Erkenntnisse sind wir auf dem Weg zu einer dialogbasierten Zivilisation mit einem Geist des Austauschs und des Respekts für Vielfalt, Freiheit und Toleranz.
 Wir erleichtern die Transformation zu einer altruistischen Denkweise, um regenerative Gemeinschaften aufzubauen, indem wir einen bewährten Ansatz anwenden, der Trainings in Achtsamkeit, Mitgefühl und Wahrnehmung (WOOP!E – value-orientated organisational and personal empowerment) integriert, der auf dem SDG Action Summit mit Youth4Planet, Bonn, am 2. Mai 2019 vorgestellt wurde: Harnessing Artistic Expression to Stimulation SDG Action and Awareness Through Creativity.

Wir stärken grundlegende menschliche Werte, die über Religion und kulturelle Unterschiede hinausgehen. Wir nutzen die Komplementärwährung, um positive Gruppendynamiken zu unterstützen und zu beherbergen.

Mit Hilfe des digitalen Geschichtenerzählens (DST), das von jungen Menschen durchgeführt wird, erfassen wir transformierende Metaphern und Erzählungen, um Rollenmodelle und Persönlichkeiten zu entwickeln, die in unsere Spiele (Ökopolitik und Hektarium) integriert werden können. Die Ausbildung von Jugendlichen und anderen Teilnehmern in der digitalen Erzählung ist ein integraler Bestandteil des Prozesses.

Ein Prototyp wurde bereits 2017 in Köln getestet, die Care Connection Cologne (3C).

Über Kreis und Maßstab hinausgehen

Eine allgemeine Erläuterung der Verbundvorteile und der regenerativen Geschäftsmodelle sind ein Ergebnis des Blue Economy thinking.

Partner